Die Comics
Michael Koser
Jacques Futrelle
PvD-Veranstaltungen
Das Forum

 

3. Öffentliche Veranstaltung 1988

Prof. Dr. Dr. Dr. van Dusen feiert Jubiläum

"Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen und Hutchinson Hatch, souverän wie immer und trotzdem einmal ganz anders, nämlich Auge in Auge bzw. Ohr an Ohr mit ihren Fans ..."

Das Veranstaltungsplakat 1988
Version 1
Das Veranstaltungplakat 1988
Version 2

Bereits zwei Jahre nach der zweiten öffentlichen Veranstaltung vom Jänner 1986 steht 1988 ein neues Jubiläum auf dem Programm. Zu feiern gilt diesmal sogar ein Doppeljubiläum – zum einen löst Professor van Dusen seinen 50. Fall, zum anderen ist die "Van Dusen"-Reihe zehn Jahre alt geworden.

Aus diesem Grund lädt der Sender RIAS Berlin für den 12. Mai 1988 um 15.00 Uhr die Fans der erfolgreichen Hörspielreihe wie gewohnt in das Studio 10 des Funkhauses ein, um ihnen in einer exklusiven "Uraufführung" die wenige Tage vorher produzierte Episode "Prof. van Dusen und die sieben Detektive" vorzuspielen.

Im Foyer des Funkhauses werden zudem Ausstellungswände aufgebaut, die Porträtfotos der Schauspieler bzw. Sprecher, Bilder von der letzten öffentlichen Veranstaltung, Illustrationen aus den Büchern von Jacques Futrelle und Fan Art, die der "Van Dusen"-Fanclub zur Verfügung stellt, zeigen.

Im Anschluss an das Hörspiel wird das Publikum durch Georg Quander, den Leiter der zuständigen Abteilung, begrüßt, bevor er das Wort an die Hauptdarsteller Friedrich W. Bauschulte und Klaus Herm übergibt. Diese halten in ihren Rollen als Professor van Dusen bzw. Hutchinson Hatch eine launige, ca. 25 Minuten lange Jubiläumsrede, die mit Ausschnitten aus verschiedenen Hörspielfolgen durchsetzt ist. Während Professor van Dusen dabei seine wissenschaftliche Tätigkeit und diesbezüglichen Erfolge in den Vordergrund zu stellen versucht, will Hutchinson Hatch unbedingt die kriminologische Tätigkeit des Professors und ihre spektakulären Aspekte in den Mittelpunkt rücken.

Eintrittskarte

Auf die Ansprache der beiden Protagonisten folgen einige Reminiszenzen von Michael Koser über die Anfänge und Entwicklung der Reihe, der sich auch für die Treue der Fans bedankt, die die Fortführung der Reihe sicherten und die Wiedereinführung des ursprünglich gestrichenen Wiederholungstermins vom Sender erreicht hatten.

Klaus Herm alias Hutchinson Hatch vor dem Veranstaltungsplakat

Anschließend beginnt die übliche Fragerunde des Publikums an Autor, Regisseur und Sprecher, dieses Mal moderiert von Regisseur Rainer Clute. Die Fragen beschäftigen sich teilweise mit den alten Themen wie Produktionsaufwand, Verfügbarkeit von Sprechern, Auswahl der Musikstücke u.ä., es wird aber auch die Möglichkeit von Buchveröffentlichungen oder einer Kassettenedition angesprochen.

Wie schon zwei Jahre zuvor wird wieder Kritik an der Hörspielpolitik des Senders, d.h. an der Verdrängung des "Wortes" im Funk durch reine Musiksendungen, geübt.

Eine 55-minütige Zusammenfassung dieser Veranstaltung wird am 22. Juni 1988 gemeinsam mit dem 50. Fall im Radio gesendet: "Meine Damen und Herren, liebe Krimifans, hier kommt die 'van Dusen'-Extrasendung "Professor van Dusen feiert Jubiläum", nämlich das Jubiläum seines 50. Falles und selbstverständlich seiner Lösung. Das war dem RIAS eine öffentliche Spezialveranstaltung wert, mit dem Kern des 'van Dusen'-Ensembles und der Gemeinde der 'van Dusen'-Fans ..."

 


© 2004 Michael Koser, Gerd Pircher